Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Theaterfest in Hameln

August 28, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Wenn ein Hochrad mit Schlagern segeln geht

Theater Hameln

Theater Hameln

Nach der Sommerpause ist das Theater Hameln zurück und startet mit einem bunten Theaterfest für die ganze Familie in die neue Spielzeit. Am Sonntag, den 04. September 2011 warten von 14.00 bis 18.00 Uhr kostenlos zahlreiche Überraschungen und Programmangebote auf die Besucher.

Für die Kleinen geht es mit dem Landestheater Detmold auf große Fahrt, denn „Lucy segelt davon“. Da Lucy dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren kann, unternimmt sie kurzerhand mithilfe von Alltagsgegenständen eine abenteuerliche Segeltour, die nicht nur die Kinder in den Bann ziehen wird.

Neben dem Theaterstück werden die Besucher von Jens Ohle unterhalten, der schon seit mehr als 15 Jahren die Menschen mit seiner artistischen Animationsshow begeistert. Mit fünf Bällen und einem Hochrad zaubert er eine außergewöhnliche Jonglagenummer und meistert dabei selbst außergewöhnliche Positionen scheinbar spielend.

Ebenfalls überraschen wird auch NICE Music um den Saxophonisten Lars Hierath, die aus einem Schlager auch mal ein Jazz Samba machen, weil ihnen danach ist. Sie zeichnen sich neben ihren eigenen Interpretationen von Jazz und Pop Titeln der letzten 40 Jahre vor allem durch die Tatsache aus, dass sie nie mit Verstärkern spielen. So gelingt es ihnen, den Songs eine ganz besondere und echte Note zu geben.

Trotz des bunten Programms, steht der Ort der Veranstaltung im Mittelpunkt, denn die Besucher sind eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen des Theaters zu werfen. Bei Führungen werden auch Facetten gezeigt, die der normale Theaterbesucher sonst nicht zu Gesicht bekommt. Ein Besuch des Theaterfestes lohnt sich also allemal!

Kultur an allen Orten

Juni 27, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Zusammenschluss des Hamelner Kulturtages und der Kultur in den Höfen

„Kultur“ – dieses Wort wird oft überstrapaziert und ist trotzdem für viele Menschen nicht richtig greifbar. Noch dazu ist es oft teuer – für die Macher und für das Publikum. Und dann zahlt man Geld für etwas, das man gar nicht versteht.

Doch HALT! Kultur kann auch ganz anders, das möchte Hameln in der kommenden Woche von Donnerstag, den 30. Juni bis Samstag, den 02. Juli 2011, allen Einwohnern und Touristen in und um Hameln zeigen. Dazu haben sich zwei Schwergewichte des Hamelner Kulturlebens zum ersten Mal in ihrer Geschichte zusammen geschlossen: der 5. Hamelner Kulturtag findet am gleichen Wochenende statt wie das 6. Kultur in den Höfen und so erwartet die Rattenfängerstadt Kultur satt, für jedermann, für umsonst und bei gutem Wetter vor allem draußen. Die Veranstalter laden ein, entspannte Musik an einem schönen Sommerabend in einem lauschigen Hinterhof-Garten zu erleben, bei Traute Römisch „Sex… Aber mit Vergnügen“ herzlich zu lachen, neue Orte und Künstler zu erleben sowie korsisches Lebensgefühl bei der Straßenmusikband „The Les Clöchards“ als Abschluss des Kulturpaketes am 02. Juli um 21.00 Uhr auf dem Pferdemarkt zu erleben.

Seien Sie dabei, lassen Sie sich durch die Innenstadt treiben, genießen Sie das bunte Treiben und geben Sie der Kultur eine Chance, sie zu verstehen und sich von dem abwechslungsreichen Programm begeistern zu lassen.

Brigitte Wehrhahn im Theater Hameln

Juni 11, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Dönekens op platt!

theater Noch herrscht geschäftiges Treiben im Saal des Theater Hameln. Da werden die richtigen Plätze gesucht, ein kurzer Schnack mit dem Nebenmann gehalten, das Programm studiert und einem Bekannten fünf Reihen vor Einem zu gewunken. Da werden Handys stumm geschaltet, die Bluse oder das Hemd zurecht gezupft und eine bequeme Sitzposition gesucht.

Dann geht auf einmal das Licht aus, mit jeder Sekunde wird es ruhiger, die letzten Gespräche werden eingestellt und es breitet sich eine gespannte Stille aus. Der Vorhang geht auf – und heraus tritt… Brigitte Wehrhahn!

Eine quirlige Person mit buntem Kopftuch, Puschen und Wollsocken. Das passt auf den ersten Blick doch gar nicht ins Theater. Doch das ist Brigitte Wehrhahn ist das herzlich egal, sie weiß genau, warum sie heute, am 17. Juni 2011 um 20.00 Uhr hier ist: sie hat nämlich was zu sagen! Und zwar nicht gerade wenig. Egal ob lokale Politik, die Marotten der Nachbarn oder die Gesellschaft an sich – zu allem hat sie eine schonungslose Meinung, die sie mit viel Witz und einer beeindruckenden Mimik- und Gestikvielfalt zum Besten gibt. Und wie sie das zum Besten gibt – nämlich auf Plattdeutsch! Bei „Wat schall dat“ bleibt garantiert keiner verschont und kein Auge trocken!

Hamelner Tanztheatertage 05.-08.04.2011

April 06, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

„Die Poesie des Fußes II”

Nach der unterhaltsamen Auftakt am Dienstag mit der „Tanzhommage an Queen“, haben die Tanzfreunde einen freien Tag, bevor es am Donnerstag, den 07. April 2011 in die zweite Runde der Hamelner Tanztheatertage geht. Nachdem Ungarn zu Gast in Hameln war, begrüßt das Theater Hameln nun das junge amerikanische Ensemble BodyVox in der Rattenfängerstadt. Die Kompanie wurde 1997 gegründet und kombiniert Varieté und Tanz miteinander. Die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers stehen dabei im Mittelpunkt der akrobatischen und witzigen Show unter dem Motto „A thousand little cities“.

Den Abschluss bildet der Geheimtipp von Theaterdirektorin Dorothee Starke: das Ballett Hagen mit dem Programm „drei-mal-tanz“, das am Freitag, den 08. April, in Hameln Station macht. Drei Tänzer der Kompanie führen ihre eigenen Choreografien vor, die drei Mal unterschiedlichen Tanzgenuss versprechen.

Die Zahl „drei“ ist diese Woche in Hameln eben Trumpf – und um keine der drei Tanzabende zu verpassen, gibt es das Tanzpaket ab 15 Euro mit Tickets für alle drei Vorstellungen. Aber auch für nur einen Abend lohnt sich der Ausflug in die Welt des Tanzes, denn „Tanzen ist träumen mit den Beinen.“ (Herwig Mitteregger).

Hamelner Tanztheatertage 05.-08.04.2011

April 04, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

„Die Poesie des Fußes I“

Es gibt viele Versuche, die Faszination des Tanzens in Worte zu fassen. „Tanzen ist wie Singen mit dem Körper.“, sagte ein unbekannter Autor. John Dryden nennt es „die Poesie des Fußes“ und für Stanislaw Jerzy Lec ist Tanzen „die Kunst, wo die Beine denken, sie seien der Kopf.“

Fakt ist, dass Tanzen in der Lage ist, jeden in seinen Bann zu ziehen. Bei einem guten Song hat man einfach das Bedürfnis, sich dazu zu bewegen – und wenn es nur das Wippen mit dem Fuß oder das zurückhaltende „einen Schritt nach rechts, einen Schritt nach links“ in der Disko ist. Tanzen kann alles sein – solange es Spaß macht!

Besonders viel Spaß macht es auch, den Profis beim Tanzen zuzusehen. Dafür veranstaltet das Theater Hameln vom 05. bis 08. April 2011 die zweiten Hamelner Tanztheatertage mit drei unterschiedlichen internationalen Beiträgen.

Den Anfang macht das ungarische Györ Ballett am Dienstag, den 05. April, um 20.00 Uhr mit einer Tanzhommage an die legendäre britische Band Queen. Das Ensemble mit 26 Tänzern greift in 32 Songs die unterschiedlichen Stile und Stimmungen der Kultband auf. Ob Liebesballaden, Rocknummern oder Hymnen wie „We will rock you“ – bei Queen wird jeder fündig und am Ende des Show zustimmen: They are the champions!

Neben der Musik steht die außergewöhnliche Ballettformation im Mittelpunkt, die von Videoprojektionen und einem aufwändigen Lichtkonzept unterstützt werden. Karten für diesen besonderen Tanzabend im Theater kosten zwischen 10 und 26 Euro.

Schauspiel „Gegen die Wand“ im Theater Hameln

März 30, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Integration mal anders

Der Film „Gegen die Wand“ des deutsch-türkischen Regisseurs Fatih Akin war im Jahr 2004 das Highlight auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin und wurde dort nach 17 Jahren der erster deutsche Film, der einen Goldenen Bären mit nach Hause nehmen durfte.

Das Rheinische Landestheater Neuss bringt die Story am Donnerstag, den 31. März 2011, als Schauspiel auf die Bühne des Theater Hameln. Ab 20.00 Uhr können die Zuschauer die Geschichte um die junge Türkin Sibel und den 40-jährigen Deutsch-Türken Cahit erleben.

Beide lernen sich in einem Krankenhaus in Hamburg kennen, nachdem Cahit unter Alkoholeinfluss mit dem Auto gegen eine Wand gefahren ist und Sibel einen Suizidversuch hinter sich hat. Sibel möchte aus ihrem bisherigen Leben in ihrem strengen Elternhaus ausbrechen, um sich endlich frei entfalten zu können. Die Lösung sieht sie in einer Heirat mit Cahit, mit dem sie eine Scheinehe führen möchte. Am Anfang funktioniert das Zusammenleben auch gut: Cahit kann in einer aufgeräumten Wohnung leben und Sibel kann ausgehen und Männer kennenlernen. Mit der Zeit verlieben die beiden sich aber ineinander und als Cahit im Affekt einen ehemaligen Liebhaber von Sibel tötet, weil dieser schlecht über sie gesprochen hat, ist das Chaos perfekt. Cahit muss für mehrere Jahre ins Gefängnis und Sibel versucht ihr Leben in Istanbul zu organisieren, während sie auf ihn wartet. Werden die beiden trotz der Hindernisse wieder zueinander finden?

Die Antwort auf diese Frage gibt es für 10 bis 26 Euro am kommenden Donnerstag im Theater Hameln. Neben der spannenden Liebesgeschichte wird im Foyer ein türkisches Buffet angeboten, dass von dem FIZ (Familie im Zentrum) und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband organisiert wird.

„Bitterer Honig“ im Theater Hameln

Februar 23, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Die Suche nach dem Sinn des Lebens

Mit einem Lächeln lassen Sie eben noch andere Menschen vorbei, die auf der Suche sind nach ihrem Platz. Dann machen Sie es sich selbst bequem, beobachten das Treiben und genießen die gespannte Atmosphäre. Auf einmal geht das Licht aus, die Gespräche verstummen und der Vorhang hebt sich: das Theater beginnt!

Bereits das Rahmenprogramm des Theaterbesuchs ist etwas Besonderes und umso schöner ist es, wenn der Besucher ein spannendes und toll inszeniertes Stück zu sehen bekommt. Am kommenden Donnerstag, den 24. Februar 2011, hebt sich der Vorhang um 20.00 Uhr für die Premiere von „Bitterer Honig“. Das Stück spielt in der englischen Industriestadt Manchester. Dort ist die Gelegenheitsprostituierte und Trinkerin Helen mit ihrer 17-jährigen Tochter Jo gestrandet. Ohne Perspektive, Halt und einem richtigen Zuhause sucht die burschikose, naive und verletzliche Jo nach einem Sinn für ihr Leben. Sie findet kurzfristig Geborgenheit bei einem schwarzen Matrosen, der nach Weihnachten allerdings wieder die Segel setzt und Jo im Stich lässt. Doch er hat ihr etwas gegeben, das die junge Frau immer an ihn erinnert wird – sie ist schwanger!

Diese Story alleine bietet schon eine Menge Konfliktpotential und Gesprächsbedarf, verpackt wird das Ganze in griffige Dialoge. Dadurch entstehen ein tiefgehendes Beziehungsgeflecht und die Frage, wie viel Selbstverwirklichung eine Familie eigentlich aushält.

Gehen Sie dem am Donnerstag um 20.00 Uhr im Theater Hameln auf den Grund. Die Karten für „Bitterer Honig“ kosten zwischen 10 und 26 Euro.

Sketches of Porgy and Bess im Theater Hameln

Februar 09, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Eine Oper zum Mitwippen

Draußen ist es immer noch klirrend kalt und das triste Grau verführt Einen nicht gerade dazu, rauszugehen. Wie wäre es da mit einer tragischen Liebesgeschichte zum Aufwärmen und Mitfiebern?
Das Theater Hameln hat am Samstag, den 12. Februar 2011, um 20.00 Uhr das passende Programm gegen den Winterblues. Die sechs Musiker um die beiden Komponisten Jan Christoph und Christian Frank zeigen Gershwins Oper „Sketches of Porgy and Bess“, die seit Jahrzehnten als eine der ergreifendsten Liebestragödien gilt, in einer neuen Form.
In der Oper vermischen sich Elemente des Jazz mit klassischer europäischer Musik, dem Feuer schwarz-amerikanischer Musik und dem unverwechselbaren Gospel. Die Kraft der Musik wird durch die besondere Atmosphäre und die eng gestrickte Handlung unterstützt. Auf diesem Weg braucht man dann kein ganzes 40-Mann-Orchester, nein – sechs Musiker reichen aus, um einen ganzen Theatersaal zu bewegen und zum Mitwippen zu bringen – damit der Winterblues gar keine Chance hat!
Karten gibt es an der Abendkasse und kosten zwischen 10 und 26 Euro.

Musical und Gershwin CDs im Webshop

Portrait des Theater Hameln

Dezember 03, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Was für ein Theater!

Die Geschichte des heutigen Theater Hameln beginnt mit einem Kino. Zu diesem wurde der bisher für Theatervorstellungen genutzte „Monopolsaal“ im Jahre 1950 umgebaut. Somit fehlte in Hameln ein ausreichend großer, verdunkelbarer Theatersaal mit passender Atmosphäre. Am 02. Oktober 1951 beschloss die Ratssitzung den Neubau des heutigen Theatergebäudes, welches am 02. Januar 1953 eröffnet werden konnte. In der bühnenlosen Zeit dazwischen wurde eine provisorische Bühne in der Aula der Schillerschule errichtet, um den Hamelnern trotzdem Theatervorstellungen anzubieten.
Seitdem hat sich viel verändert im Theater auf dem Rathausplatz. Das sogenannte „Große Haus“ bietet Patz für gut 700 Zuschauer und ist geprägt durch die Farbe indigoblau, auch Aalto-Blau genannt. Von September bis Mai finden jedes Jahr Vorstellungen aus den verschiedenen Bühnengenres statt: von Drama über Komödien, Opern und Musicals bis hin zu Konzerten und Ballett ist für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei.
Ein Schwerpunkt der Theaterdirektorin Dorothee Starke liegt im Jahr 2010 auf zeitgenössischem Tanz und so haben im April zu Beispiel die 1. Hamelner Tanztheater Tage stattgefunden.
Im letzten Monat des Jahres können sich die Besucher u.a. noch auf die bereits vorgestellte Zauberflöte, „Der kleine Muck“ und das Konzert „In the mood for christmas“ freuen.