Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Verkaufsoffener Sonntag in der Stadtgalerie Hameln

März 02, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Shopping, Veranstaltungen

Ein Sonntag zum Shoppen

Der Sonntag ist klassisch der Tag, an dem nicht gearbeitet wird und an dem sich die Familie Zeit füreinander nehmen soll. In Zeiten des Web 2.0 und Dauerstress im Job wird sich aber oft nur noch selten an dieses entspannte Miteinander erinnert. Es wirkt in der heutigen Zeit etwas fehl am Platz.

Stattdessen sucht man in der Familie andere Schnittstellen, um etwas zusammen zu unternehmen. Wer am kommenden Sonntag, den 06. März 2011, nicht zuhause vor dem PC sitzen möchte, der sollte sich seine Familie schnappen und mit ihr in die Stadtgalerie fahren. Von 12.45 bis 18.00 Uhr ist das Parken an diesem Tag kostenlos und so können die 100 Fachgeschäfte, Restaurants und Cafés in Ruhe besucht werden.

Darf es ein neuer Trenchcoat für den Frühling sein? Oder lieber ein paar schicke Schnürpumps? Für den Herren ein modischer leichter Schal? Im Untergeschoss können sich die Besucher anhand der aktuellen Frühjahrsmode inspirieren lassen – und da an diesem verkaufsoffenen Sonntag alle Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet haben, können die neuen Stücke auch gleich gekauft werden.

In der Stadtgalerie findet jedes Familienmitglied, ob Kind oder Oma, die passenden Läden und abgerundet durch ein gemeinsames Essen in einem der Restaurants wird aus dem 06. März ein zeitgemäßer Sonntag, der der ganzen Familie gefällt.

Das Rattenfängerhaus in der Altstadt von Hameln

Februar 26, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln

Geschichte an der Ecke

„Warum heißt das Rattenfängerhaus denn eigentlich Rattenfängerhaus? Hat der Rattenfänger da wohl gewohnt?“, fragen sich viele Besucher des prachtvollen Gebäudes an der Abzweigung er Bungelosenstraße von der Osterstraße. Die Antwort findet man, wenn man einen Blick zurück in die Geschichte des Hauses wirft – oder die in einem Holzbalken angebrachte Innschrift liest.

Dort steht geschrieben: ANNO 1284 AM DAGE JOHANNIS ET PAULI WAR DER 26. JUNI – DORCH EINEN PIPER MIT ALLERLEY FARVE BEKLEDET GEWESEN CXXX KINDER VERLEDET BINNEN HAMELN GEBOREN – TO CALVARIE BI DEN KOPPEN VERLOREN.

Die Inschrift erzählt dem Betrachter, dass am 26. Juni 1284 130 Kinder von einem Rattenfänger mit einer Flöte aus Hameln entführt wurden. Der Sage nach führte der Rattenfänger die Kinder durch die eben genannte Bungelosenstraße aus der Stadt hinaus. Den Namen verdankt die Straße dem anschließend verhängten Verbot des Musizierens in dieser Straße: „bungelos“ bedeutet so viel wie „trommellos“.

Seit 1900 heißt das Eckgebäude nun bereits Rattenfängerhaus und erinnert an die Sage, die Hameln bekannt gemacht hat. Das Haus gehört der Stadt Hameln und im Moment findet sich darin ein Restaurant. Neben Getränken und Speisen wie den flambierten Rattenschwänzen erwarten den Gast hier auch ein „Feierabendmuseum“ mit zahlreiche Gemälde, Landkarten und Holzschnitzereien. Geschichte wird im Rattenfängerhaus eben seit jeher großgeschrieben.

Das Hamelner Hochzeitshaus

Februar 03, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur

Heiraten im Sandstein

das Hamelner Hochzeitshaus weihnachtlich geschmückt

das Hamelner Hochzeitshaus weihnachtlich geschmückt

Ein beeindruckendes Gebäude ist es – imposant. Sandstein – aus dem Süntel. Ein Rennaissance-Bau. Das letzte Gebäude, das in diesem Stil in Hameln gebaut worden ist. Aus dem 17. Jahrhundert stammt es. Es wird „Hochzeitshaus“ genannt. Ja, da drin könnte gut eine Hochzeit stattfinden.
Dieses Gebäude direkt in der Hamelner Innenstadt am Pferdemarkt kennt jeder Hamelner und nach dem Besuch der Rattenfängerstadt auch fast jeder Tourist – aber meist nur von außen. Die Menschen stehen vor der Fassade und schauen sich das Glockenspiel an, dessen Figuren jeden Tag die Rattenfängersage vorführen. Doch was verbirgt sich hinter den Steinmauern? Die Räumlichkeiten umfassen mehrere große Säle, darunter ein Festsaal, in dem früher Feste aller Art gefeiert wurden. Davon leitet sich der ursprüngliche Name „hohe Zeit“ ab, seit den 50-er Jahren ist in dem Gebäude allerdings das Standesamt der Stadt Hameln untergebracht.
Im Jahr 2005 eröffnete im Hochzeitshaus zudem die „Erlebniswelt Weser-Renaissance“, aber das Projekt litt unter technischen Problemen und Fehlkalkulationen, sodass das ehemalige Vorzeigeprojekt nach zwei Jahren geschlossen werden musste und seitdem als Flop gilt. Dennoch kommt nach wie vor keine Stadtführung ohne einen Stopp vor dem imposanten Gebäude aus, denn wunderschön anzusehen ist es nach wie vor.

Die Kaffeestuben in Hameln

Januar 25, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Gastronomie, Hameln

Kacheln und Kleckerkuchen

Mit Fußball kann man(n) nicht unbedingt alle Frauen hinter dem Ofen hervorlocken, aber dieser Ort in Hameln ist etwas für die ganze Familie: egal ob Mann oder Frau, Jugendlicher oder Student. In den Kaffeestuben können sich alle wohl fühlen.

Das Café befindet sich in der historischen Hamelner Altstadt in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Bäckerei. Bis in die 60-er Jahre wurden hier Brot und Brötchen gebacken und noch heute findet man in den Kaffeestuben zum Beispiel einen gußeisernen Backofen und den gekachelten ehemaligen Verkaufsraum. Seit 1993 werden den Gästen hier nun vor allem hausgemachte Torten und Kuchen wie den „Kleckerkuchen“ und die „Mohnbiskuittorte mit Heidelbeeren und Eierlikörsahne“ serviert. Aber auch die herzhaften Genießer werden in der Speisekarte mit üppigen Frühstücksangebotenbis in die Puppen, belegten Broten und Suppen bedacht.

Neben dem Essen fällt aber besonders die Einrichtung mit Antiquitäten auf, die jedem der verwinkelten Räume einen ganz besonderen Charme gibt. Diese Mischung aus Museum und einem Besuch bei Oma, zeichnet die Kaffeestuben aus, fernab von gestylten und hektischen Coffee-to-go-Shops. Genießen Sie ein Stück Ruhe – und ein Stück Torte natürlich!

Auch die Gäste unserer Ferienwohnung in Hameln sind immer begeistert von den Kaffeestuben.

 

Das Rattenfängerhaus

August 13, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln

Rattenfängerhaus Hameln

Rattenfängerhaus Hameln

Das Rattenfängerhaus ist eines der bekanntesten Häuser in der Altstadt von Hameln. Der Name dieses schönen Hauses der Weserrenaissance basiert auf der Inschrift des Hauses. Sie berichtet vom Auszug der Hamelner Kinder, die dem Rattenfänger 1284 gefolgt sein sollen. Er führte der Sage nach die Kinder durch die Bungelosenstraße zur Stadt hinaus.

.

.

.

Heute befindet sich im Rattenfängerhaus ein Restaurant, das viele interessante Speisen, wie “flambierte Rattenschwänze” oder “Rattenkiller-Likör” anbietet.

Bungelosenstraße in Hameln

Juli 25, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln

Bungelosen = ohne Trommel

Bungelosen = ohne Trommel

Blick in die Bungelosenstraße

Blick in die Bungelosenstraße

Die Bungelosenstraße, übersetzt die ” Trommellose-Straße”, erinnert an den angeblichen Auszug der Hamelner Kinder.

Zum Zeichen der Trauer über den Verlust der Kinder, darf in dieser Gasse nicht getanzt werden und kein Saitenspiel erklingen.

Angeblich hält man sich daran bis heute.

Die Bungelosenstraße zweigt von der Osterstraße, der Fußgängerzone von Hameln, ab.

An der Ecke zur Osterstraße steht das Rattenfängerhaus. Das Rattenfängerhaus hat folgende Inschrift: “ANNO 1284 AM DAGE JOHANNIS ET PAULI WAR DER 26 JUNII DORCH EINEN PIPER MIT ALLERLEI FARVE BEKLEDET GEWESEN CXXX KINDER VERLEDET BINNEN HAMELEN GEBON TO CALVARIE BI DEN KOPPEN VERLOREN”

Hochzeitshaus in Hameln

Juli 24, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Hochzeitshaus am Pferdemarkt

Hochzeitshaus am Pferdemarkt

Das Hochzeitshaus am Pferdemarkt ist mit eines der bekanntesten Gebäude in Hameln. Nicht nur weil es mitten in der City steht, vielmehr weil es eines der schönen und großen Steinbauten der historischen Altstadt ist.

1610-1617 wurde das Hochzeitshaus als Fest- und Feierhaus für die Bürgerschaft erbaut. Neben dem großen Festsaal befanden sich im Gebäude eine Apotheke, eine Weinschenke, der Gerichtssaal und die Waffenkammer.

Das Glockenspiel am Hochzeitshaus ist täglich mehrmals zu hören. Morgens um 9.35 Uhr ertönt das Rattenfängerlied, vertont von Adolf Neuendorff. Gegen Mittag, um 11.35 Uhr ist das Weserlied, vertont von Gustav Pressel, zu hören. Dreimal am Nachmittag öffnen sich dann die Türen und es sind Figuren zur Rattenfängersage zu sehen, die vom Glockenspiel begleitet werden. Meist bleiben die Menschen dann auf dem Pferdemarkt stehen und lauschen dem Glockenspiel und betrachten die schönen Figuren, die am Hochzeitshaus zu sehen sind.

Auf der Bühne vor dem Hochzeitshaus wurde bisher sonntags das Rattenfängerspiel und mittwochs das Musical “Rats” aufgeführt. In diesem Jahr wurden diese Vorstellungen in den Bürgergarten verlegt, da das Pflaster in der Fußgängerzone saniert wird.

Die Garnisionskirche

Juli 16, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Allgemein, Hameln

Alte Garnisionskirche in Hameln

Alte Garnisionskirche in Hameln

Die alte Garnisonkirche auf der Osterstraße in Hamelns historischer Altstadt beherbergt heute die Hauptfiliale der Stadtsparkasse.

1712 erbaut, diente das Gebäude als Gotteshaus der Garnision. Der Theologe Karl Johann Philipp Spitta wirkte dort von 1830 – 1835. Der Garnisionsprediger und Gefängnisseelsorger war ebenso Dichter geistlicher Lieder.

Zu Ehren Spittas wurde eine Straße im Klütviertel benannt.

Geht man am “Grünen Reiter” vorbei, durch die Unterführung, erreicht man die Tourist Information und den dahinter liegenden Bürgergarten

Mühlenstadt Hameln – Pfortmühle

Mai 23, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln

Pfortmühle Hameln - Stadtbücherei

Pfortmühle Hameln - Stadtbücherei

Das Mühlen für Hameln eine besondere Bedeutung haben, kann man schon am Hamelner Stadtwappen erkennen.

Die noch bekannteste Mühle ist die Pfortmühle, nahe der historischen Altstadt gelegen. Diese Mühle wurde 1745 durch Hochwasser massiv beschädigt. Nach ihrem Neuaufbau, ca 1746, wurde erstmalig die Wasserkraft der Weser genutzt.

An der Pfortmühle wurde ein Wasserkraftwerk errichtet, welches heute Strom erzeugt. Den alten turbinengetriebenen Stromerzeuger der Mühle kann man im Erdgeschoss gelegenen Restaurant besichtigen. Desweiteren beheimatet die Pfortmühle heute jede Menge Ratten, nämlich Leseratten.  Wie sich jetzt wohl  jeder denken kann, ist die Stadtbibliothek in diesem schönen historischen Gemäuer beheimatet. Die Pfortmühle ist mit ihren sechs Etagen eines der schönsten Gebäude in Hameln. Bei Sonnenschein spiegelt sich der große Bau in der Weser.