Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Einfach besser essen – Teil II

Mai 16, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln, Veranstaltungen

Neue Veranstaltungsreihe in der Sumpfblume

Für einen leckeren Einstieg in das Thema Ernährung sorgt die Sumpfblume bereits mit ihrer Auftaktveranstaltung am Donnerstag für das Projekt „Und ewig lockt die Currywurt – Ernährung zwischen Ethik, Gesundheit und Genuss“. Doch ein voller Magen reicht den Veranstaltern noch lange nicht.

Im Anschluss an den Kochabend stehen in den nächsten Tagen noch weitere Aktionen an. Unterstützt wird die Sumpfblume dabei von der Ökotrophologin Antje Müller, der Buchhandlung Matthias, der Elisabeth-Selbert-Schule und radio aktiv. Dazu fördern auch der Landschaftsverband Hameln-Pyrmont, die Stadt Hameln und die Stiftung der Sparkasse Weserbergland das Projekt.

Auf dieser Grundlage war es unter anderem möglich, den TV-Moderator und Drehbuchautor Ralph Caspers in die Rattenfängerstadt zu holen. Bekannt wurde er mit „Die Sendung mit der Maus“ und auch durch die Kindersendung „Wissen macht Ah!“ ist er vielen ein Begriff. In Hameln liest er am Freitag, den 20. Mai 2011, um 19.30 Uhr aus dem Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer, das sich leidenschaftlich mit der Frage beschäftigt, was wir essen und warum wir das tun.

Die Veranstaltungsreihe wird durch einen Kochkurs für Schüler, Vorträge und einem Kinofilm abgerundet, sodass für jeden Typ etwas dabei sein sollte, um den ersten Schritt hin zu einer bewussten und gesunden Ernährung zu tun. Es muss schließlich nicht immer Currywurst sein…

Neue Veranstaltungsreihe in der Sumpfblume

Mai 12, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln, Veranstaltungen

Einfach besser essen

Die Kartoffeln tanzen auf den Schaumkronen im Kochtopf, gleich nebenan schmiegen sich rote und gelbe Paprika an die frischen Champignons. Eine Pfanne weiter brutzelt es ordentlich, das Stück Fleisch schließt gerade seine Poren, um nachher schön saftig auf den Teller zu gleiten. In der Luft hängt ein angenehmer Geruch nach frischen Lebensmitteln, die gerade fachgerecht zubereitet werden.

Läuft Ihnen da nicht auch das Wasser im Mund zusammen?! In Zeiten von Currywurst, Dosenfutter und Formfleisch, rückt selbst gekochtes Essen immer mehr in den Hintergrund. Viele Jugendliche lernen nicht mehr Kochen – wozu auch, mit dem Angebot in Supermärkten und bei Fast-Food-Ketten kann man auch ohne Kochen überleben. Kann man, aber richtig gutes Essen und die Faszination ‚Kochen‘ erlebt man so nicht.

Diesem Trend möchte die Sumpfblume mit ihrem Projekt „Und ewig lockt die Currywurst – Ernährung zwischen Ethik, Gesundheit und Genuss“ entgegen wirken. Denn nach den ganzen Lebensmittelskandalen gibt es auch wieder mehr Menschen, die wissen möchten, wo ihr Essen überhaupt herkommt. Ihnen ist nicht wichtig, dass sie essen, sondern was sie essen. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am Donnerstag, den 19. Mai 2011, wirbelt die Köchin der Sumpfblume, Iris Meyer, zusammen mit dem Koch Matthias Rebentisch ab 18.00 Uhr durch die Küche, um für die Gäste ein 3-Gang-Menü zuzubereiten. Die saisonalen Zutaten für das Menü kommen dabei ausschließlich von regionalen Biohöfen. Für 19.50 Euro können Sie den Unterschied schmecken und sich kulinarisch verwöhnen lassen.