Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Archive for Oktober 26th, 2011

Hamelner Herbst- und Bauernmarkt am 29. und 30. Oktober

Oktober 26, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Werke mit Händen schaffen

herbstmarktEs wird gehämmert, geschraubt, geklebt und geflochten. Es wird mit Holz gearbeitet, mit Metall, mit Aluminium, mit Porzellan, mit Ton, mit Filz und sonstigen Naturmaterialien. Es werden Wappen gezeichnet, Papier geschöpft, nach Edelsteinen gesucht und bunte Kerzen gezogen. Es werden die mehreren hundert neuen Lehrlinge im Handwerk beim Festumzug der Kreishandwerkerschaft am Samstag, den 29. Oktober 2011, begrüßt, die sich am Nachmittag vom Europaplatz aus über die Bäckerstraße auf dem Weg zum Pferdemarkt machen, wo in der Marktkirche um 16.30 Uhr die Einschreibung stattfindet. Diese Einschreibung hat bereits seit dem späten Mittelalter Tradition. Schon im 13. und 14. Jahrhundert bildete sich das Zunftwesen heraus und es war selbstverständlich, dass sich die Lehrlinge nach Beendigung ihrer Gesellenzeit in die Handwerkerrollen eintrugen. Bis heute hält sich dieser schöne Brauch und bildet eines der Highlights der Handwerks-Ausbildung.

Dies unterstreicht die besondere Bedeutung des Hamelner Herbst- und Bauernmarktes, der am 29. und 30. Oktober über 40 Teilnehmer aus dem Handwerks-Gewerbe in die Hamelner Innenstadt lockt.

Besucher sind herzlich eingeladen, den Handwerkern zwischen 11.00 und 19.00 Uhr bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen, ihre Waren wie Holzspielzeug, Seifen und Bürsten zu erstehen und im Mitmachzelt selbst aktiv zu werden.
Wer darüber hinaus schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk erstehen möchte, hat am Sonntag, den 30. Oktober, zwischen 13.00 und 18.00 Uhr die Möglichkeit dazu, da der Hamelner Einzelhandel in dieser Zeit seine Geschäfte öffnet.

Hamelner Altstadt erstrahlt in neuem Glanz

Oktober 26, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln

… und es werde Licht!

Die Bauarbeiten in der Hamelner Fußgängerzone haben sowohl die meisten Bewohner als auch die Touristen bereits bemerkt – sie waren ja zeitweise auch kaum zu überhören und übersehen kann man das neue Pflaster eigentlich auch nicht.

Damit die Besucher die Hamelner Altstadt nun auch abends gut sehen können, wurde am vergangenen Mittwoch das neue Beleuchtungskonzept der Stadt öffentlich vorgestellt. Dabei werden prägende Gebäude wie das Hochzeitshaus und die Marktkirche gezielt mit Licht angestrahlt, um zum Beispiel Türme und Dachreiter entsprechend in Szene zu setzen.

Auf diese Weise wird nicht nur das bisher vorherrschende abendliche Stadtbild grundlegend verändert, es wurden auch die Straßenlaternen durch kompakte Scheinwerfer und die Objektbeleuchtung ersetzt. Straßenlaternen wird man in der neuen Hamelner Fußgängerzone in Zukunft also vergeblich suchen. Stattdessen können sich die Bewohner und Touristen über eine beeindruckende und für viele sicher auch überraschende Perspektive auf die bekannten stadtbildprägenden Gebäude freuen. Denn durch Licht kann in der Dunkelheit viel bewegt werden – ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.