Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Archive for Juni 11th, 2011

Brigitte Wehrhahn im Theater Hameln

Juni 11, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Veranstaltungen

Dönekens op platt!

theater Noch herrscht geschäftiges Treiben im Saal des Theater Hameln. Da werden die richtigen Plätze gesucht, ein kurzer Schnack mit dem Nebenmann gehalten, das Programm studiert und einem Bekannten fünf Reihen vor Einem zu gewunken. Da werden Handys stumm geschaltet, die Bluse oder das Hemd zurecht gezupft und eine bequeme Sitzposition gesucht.

Dann geht auf einmal das Licht aus, mit jeder Sekunde wird es ruhiger, die letzten Gespräche werden eingestellt und es breitet sich eine gespannte Stille aus. Der Vorhang geht auf – und heraus tritt… Brigitte Wehrhahn!

Eine quirlige Person mit buntem Kopftuch, Puschen und Wollsocken. Das passt auf den ersten Blick doch gar nicht ins Theater. Doch das ist Brigitte Wehrhahn ist das herzlich egal, sie weiß genau, warum sie heute, am 17. Juni 2011 um 20.00 Uhr hier ist: sie hat nämlich was zu sagen! Und zwar nicht gerade wenig. Egal ob lokale Politik, die Marotten der Nachbarn oder die Gesellschaft an sich – zu allem hat sie eine schonungslose Meinung, die sie mit viel Witz und einer beeindruckenden Mimik- und Gestikvielfalt zum Besten gibt. Und wie sie das zum Besten gibt – nämlich auf Plattdeutsch! Bei „Wat schall dat“ bleibt garantiert keiner verschont und kein Auge trocken!

Ratten-Platten

Juni 11, 2011 By: Ferien in Hameln Category: Allgemein, Hameln

Navigation zu den Sehenswürdigkeiten ohne Papier oder Technik in Hameln

Die einzelnen Seiten flattern im Wind, die Armspanne reicht raum aus, um das Papierungetüm zu bändigen, von Umblättern ganz zu schweigen. Und verkehrt herum ist es auch noch! Dazu fehlt an der unteren Ecke schon ein gutes Stück – der Autotür sei Dank. Da müht man sich ab, dreht, wendet, sucht – und hat am Ende doch nicht den Ort gefunden, den man gesucht hat.

Das klingt nicht gerade nach einem entspannten Urlaub, oder? Schuld daran ist einzig und allein der unhandliche Stadtplan. Doch wie soll man sich sonst in der fremden Stadt zurecht finden? Das Display des Smartphones ist eine Alternative, die aber meist auch nur eine verkleinerte Darstellung erlaubt – und außerdem lenken E-Mails, Apps und co. von dem eigentliche Städtetrip nur ab.

In Hameln gibt für das Stadtplan-Problem bald die passende Lösung: in das neue Pflaster der Fußgängerzone werden 250 Bronzeplatten mit Rattenmotiv eingelassen. Die zehn mal zehn Zentimeter großen Platten weisen den Besuchern in einem Abstand von circa 1,40 Meter den Weg durch die Altstadt. Vom Rattenfängerhaus geht es vorbei am Museum bis zum Hochzeitshaus und der Marktkirche – ganz ohne Stadtplan!

Bei einigen Hamelner und Wiederholungsbesuchern mag es da klingeln – im Jahr 1997 führte bereits einmal eine weiße Rattenspur durch die Stadt. Doch da die Motive nur aufgemalt waren, war die Farbe bald schon abgetragen und so hat sich die Stadt dieses Mal für eine nachhaltigere Lösung entschieden. Gleich bleiben soll aber der Erfolg, denn schon damals erfreute sich die Rattenspur großer Beliebtheit. Kein Wunder – wer mag schon Stadtpläne?!