Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Archive for November, 2010

Oper „Die Zauberflöte“ im Theater Hameln

November 30, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Kultur, Landkreis Hameln-Pyrmont, Veranstaltungen

Die Mächte des Lichts und der Dunkelheit

Wolfgang Amadeus Mozarts weltbekannte Oper „Die Zauberflöte“ ist zurück in Hameln! Bereits zur Eröffnung des Theaters am 02. Januar 1953 wurde die märchenhafte Geschichte aufgeführt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.
Das Stück spielt in einer Märchenwelt, in der die Mächte des Lichts und Dunkelheit regieren. Sie erzählt von Angst und Tapferkeit, von Hoffnung und Erfüllung, von der Kraft der Musik und vor allem von der Liebe. All das verkörpert der junge Prinz Tamino, der sich auf die Suche nach Pamina, der Tochter der Königin der Nacht, macht. Auf der Reise in das Reich des Fürsten Sarastro wird Tamino von dem eigentlichen Star der Oper begleitet: Papageno, der ebenso charmante wie wankelmütige Vogelmensch, dessen Arie „Der Vogelfänger bin ja ich“ auch viele kennen, die das Stück gar nicht gesehen haben.
Insgesamt ist die Oper so inszeniert, dass sie für jedermann einfach und schnell zugänglich ist, da sie sich gezielt an junge Zuschauer richtet. Gemeinsam mit den Figuren machen sie sich auf den Weg, um Pamina zu retten und auch für Papageno seine Papagena zu finden. Doch vorher müssen die Helden viele Herausforderungen bestehen und wie im echten Leben ist dabei nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.
Die Auflösung gibt es am Samstag, den 05. Dezember um 18.00 Uhr im Theater Hameln. Aufgrund der Bekanntheit der Oper „Die Zauberflöte“ sollte man sich die Karten im Vorverkauf sichern.

Opern CDs im Shop

Luxus und Lärm in Hameln

November 26, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Luxuslärm treten in der Sumpfblume auf

„Willst du fliegen, dann stell dich gegen den Wind.
Du kannst die Schatten besiegen, weil die Sterne dir viel näher sind.
Und am Ende der Mauer geht es weiter wenn du springst.
Jeder Tag, jede Stunde kann dir so viel geben und nur du gibst ihr den Sinn!“

Dieser Ausschnitt stammt nicht aus einem Gedicht und auch nicht von einem poetisch-veranlagten End-Vierziger mit Lebenserfahrung. Dieser Text ist ein Ausschnitt aus dem Song „Leb deine Träume“ der Iserlohner Band „Luxuslärm“, um die charismatische Sängerin Janine „Jini“ Meyer. Ehrliche, deutsche Texte und eine Mischung aus Metal-lastigen Gitarrenriffs, No Doubt-Klängen und jede Menge Tempo – das ist der unverwechselbare Stil der fünf-köpfigen Band. Vier Männer und eine Frau, so begann im Jahre 2006 die Geschichte von Luxuslärm, die mittlerweile geprägt ist durch 25.000 verkaufte Debüt-Alben, zwei Top-100-Singles, 300 Konzerte bundesweit und zahlreiche Preise wie den Rock-It NRW Newcomerpreis 2008 und die „1Live-Krone“ in der Kategorie „Bester Newcomer“.
Der bekannteste Song ist ohne Zweifel „1000 Km bis zum Meer“, aber der Nachfolger steht mit „Sag es wie es ist“ bereits in den Startlöchern und wird am 18. Dezember als Kontrast zu den weihnachtlichen Balladen veröffentlich.
Doch solange müssen die Fans nicht warten, bereits am Freitag, den 26. November 2010 spielen Luxuslärm ab 20.30 Uhr in der Sumpfblume in Hameln. Tickets für das Konzert gibt es für 13.00 Euro im Vorverkauf und 17.00 Euro an der Abendkasse.

Leb deine Träume dann gehört dir die Welt!
Du weißt ganz alleine was dir gefällt!

Götz Alsmann mit seiner Band zu Gast in Hameln

November 22, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Himmel trifft Hölle

Die Kombination aus Jazz, deutschen Texten und Bühnenentertainment zeichnet den König des Jazz-Schlagers, Götz Alsmann aus. In seinem Bühnenprogramm „Engel oder Teufel“ wechselt er zwischen verträumt himmlischen Melodien zu höllisch-scharfen Rhythmen und nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in eine andere Welt. Neben seinen eigenen Songs spielen seine Band und er auch Schlager der Schweißweiß-Ära.

Abgesehen von seiner Musik sind vor allem seine eleganten Anzüge mit Einstecktuch, die Haartolle und seine markanten Brillen das Markenzeichen des Entertainers. Dafür wurde er 2000 als Brillenträger des Jahres und 2004 als Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet. Aber auch darüber hinaus kann Götz Alsmann mit mehreren Jazz-Awards, einen Echo und einem Adolf-Grimme-Preis für „Zimmer frei“ im WDR glänzen. Der Münsteraner singt eben nicht nur, sondern moderierte auch zahlreiche Sendungen im deutschen Fernsehen und Radio. Aktuell zeigt das ZDF „Götz Alsmanns Nachtmusik“.

Wer sich von all diesen Talenten live überzeugen möchte, ist am Mittwoch, den 24. November 2010, um 20.00 Uhr im Theater Hameln richtig, wo Götz Alsmann mit der Götz Alsmann Band sein aktuelles Bühnenprogramm präsentiert. Karten können im Vorverkauf und an der Abendkasse erworben werden.

Jazz auf CD im Shop

Adventsausstellung im Haus der Geschenke Aerzen

November 21, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Allgemein, Landkreis Hameln-Pyrmont, Shopping

Weihnachtliche Dekoration, dazu Hardware zum Thema Küche und Kochen bei Lambrecht in Aerzen

lambrecht Seit Anfang September halten nun schon Lebkuchen & Co Einzug in deutschen Supermärkten. Nun sind es nur noch 32 Tage bis zum Weihnachtsfest und der Run auf die Geschenke beginnt. Noch sind die Regale gut gefüllt – das wird sich aber ab kommender Woche ändern, denn in jedem Haus wird dekoriert und geschmückt was das Zeug hält. Das ist einfach unverzichtbar, denn mit duftenden Kerzen, schöner Beleuchtung und passenden Porzellan stimmt es sich gut auf die bevorstehenden Festtage ein. Glühwein oder Punsch aus Weihnachtstassen, selbstgebackene Kekse aus schönen Porzellandosen mit Weihnachtsmotiven, Glitzerkerzen, passende Servietten – alles das gehört zu einer Adventsstunde.

Im Traditionsgeschäft Lambrecht – Haus der Geschenke – findet man Markenporzellan  und Glas,  Dekoartikel, Servietten, Tabletts und besonders schöne Weihnachtsartikel. Ein gut sortiertes Fachgeschäft, wo kompetente Beratung selbstverständlich ist. So macht Einkaufen selbst im Weihnachtstrubel spass!

Das Pfannkuchenhaus in Hameln

November 18, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln

Ein leckeres Stück Geschichte

Hameln ist bekannt für seine Altstadt mit den wunderschönen Fachwerkhäuschen und verwinkelten Gassen. In einem der ältesten Fachwerkhäuser in der Hummenstraße befindet sich das Restaurant „Pfannekuchen“. Im Jahre 1620 wurde das ehemalige Bürgerhaus mit zwei Wohnbereichen, einem Kleintierstall und einem Heuboden gebaut. Viele Generationen haben hier gelebt und unter den Kriegen gelitten. Die Folgen sah man auch dem Haus an, aber die Vorkämpferin der Hamelner Altstadtsanierung, Elsa Buchwitz, bewahrte es im Jahre 1982 vor dem Abriss. Mit historischen Baustoffen wurde es sorgfältig restauriert und 1983 als Restaurant für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wie der Name schon sagt, werden hier Pfannkuchen serviert – und zwar in über 40 verschiedenen Variationen. Ob süß oder herzhaft, mit Geschnetzeltem, Camenbert oder Chili Con Carne, jeder sollte hier seinen passenden Pfannkuchen finden. Im Sommer kann man die gefüllten Leckereien nicht nur in den urig eingerichteten Zimmern genießen, sondern auch unter freien Himmel, in dem romantischen Innenhof.  Gehen Sie auf  Zeitreise und erleben Sie ein echtes Stück Hamelner-Tradition.  So lecker ist Geschichte schließlich selten!

Flohmarkt auf der Weserpromenade

November 14, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Hameln, Veranstaltungen

Suchst du noch oder findest du schon?

Verschnörkeltes Geschirr, Buchklassiker, Ü-Eier-Raritäten, Vintage-Klamotten und noch viel mehr warten auf die Schnäppchenjäger und Sammler. Am Samstag, den 20. November 2010, findet ab 12.00 Uhr auf der Weserpromenade wieder der allmonatliche Flohmarkt statt. Zwischen dem Hotel Stadt Hameln und der Jugendwerkstatt kann jeder, der früh genug da ist, um einen der begehrten Plätze zu ergattern, seine gebrauchten Waren anbieten. Gewerbliche Händler sind auf diesem Flohmarkt nicht zugelassen, was den ursprünglichen Charakter fördert und Massenware ausschließt. Freie Bahn also für Liebhaberstücke und originelle Kunst- und Kultursachen, die nur darauf warten, einen neuen Besitzer zu finden. Aber auch ohne Geldbeutel macht ein Bummel entlang der vielen Stände mit der Weser und dem Weserbergland im Rücken an einem schönen Herbsttag der ganzen Familie viel Spaß.

Hameln und der Fluss Weser

November 11, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Allgemein, Ausflugstipps, Hameln

Wasser marsch!

Weser in Hameln

Weser in Hameln

Zu Hameln gehört nicht nur die Sage vom Rattenfänger, sondern auch ein Fluss: die Weser. Wer die Innenstadt von Hameln besucht, kann den Fluss nicht verfehlen, der an den bekannten Hamelner Gebäuden Rattenfängerhalle, Pfortmühle und Stadtgalerie vorbei fließt.
Im Sommer ist die Weserpromenade ein beliebter Treffpunkt und dank des Weserradwegs auch ein wichtiger Touristenmagnet. Radfahrer können dem Fluss insgesamt 500 Kilometer lang folgen, wie an der Oberweser mal näher am Wasser oder wie bei Bremen hinter einem Deich. Bei Bremerhaven mündet die Weser schließlich in die Nordsee.
Früher konnte man in der Weser auch schwimmen, aber heutzutage ist der Fluss stark versalzen. Nach dem zweiten Weltkrieg nahm die Wasserqualität sogar so stark ab, dass einige Abschnitte als „übermäßig verschmutzt“ galten. Durch den Aus- und Neubau von Kläranlagen wurde die Wasserqualität mittlerweile zwar wieder verbessert, aber ein Bad empfiehlt sich trotzdem nicht. Also lieber im Sommer rauf aufs Fahrrad und im Winter warm eingepackt einen schönen Spaziergang machen.

Comedian Mirja Boes in Hameln

November 07, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Blond, blauäugig und witzig

Komikerin, Schauspielerin und Sängerin – am Freitag, den 12. November 2010, kommt ein echtes Multitalent in die Sumpfblume nach Hameln. Als Mitglied der Band „Fabulösen Thekenschlampen“ machte sie bereits 1996 mit dem ehemaligen FC Köln-Stürmer Toni Polster gewidmeten Song „Toni, lass es polstern“ das erste Mal von sich reden. Ein paar Jahre später trat sie unter dem Künstlernamen „Möhre“ auf Mallorca auf, wo „20 Zentimeter“ ein echter Ohrwurm wurde. Seit 2002 ist sie regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen, unter anderem zusammen mit Ralf Schmitz und Markus Majowski in der Comedy-Serie „Die dreisten Drei“.
Doch nach Hameln kommt sie mit ihrem Bühnenprogramm „Erwachsen werde ich nächste Woche!“. „Sie“, das ist natürlich Mirja Boes. 1,68 Meter groß, blond, blauäugig und ziemlich witzig, denn „erwachsen werden“ ist bei ihr alles andere als langweilig. Sie erzählt zum Beispiel von selbstgebastelten Geschenken, die eine Beziehung beenden können und Treffen mit alten Jugendschwärmen, bei denen es zum Glück beim Schwärmen geblieben ist. Ein Mix aus Stand-Up-Comedy, Musik und Improvisation mit einer Menge Humor und diesem gewissen Schuss Wahnsinn.
Karten für die Show von Mirja Boes um 20.30 Uhr in der Sumpfblume Hameln gibt es für 19,00 Euro im Vorverkauf oder 24,00 Euro an der Abendkasse.

Eine Insel in der Weser

November 01, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Hameln

Das Werder

Hameln liegt zwar nicht am Meer, aber eine Insel hat die Stadt trotzdem: das Werder. Ein Stückchen Natur in direkter Nähe zum Zentrum, denn die Hamelner Altstadt wird im Westen von der Weser begrenzt und dort liegt das Werder. Über eine blaue Brücke gelangt der Besucher von der Stadtgalerie aus auf die Insel, begrüßt von einer goldenen Ratte. Das Wahrzeichen Hameln findet man schließlich überall.
Auf dem Werder angekommen, hat der Besucher die Wahl, die durch zusätzliche Fußwege erschlossene Landschaft bei einem kleinen Spaziergang zu erkunden oder sich im Restaurant und Biergarten „Die Insel“ niederzulassen, wo neben Kaffee, Kuchen und verschiedenen Speisen auch immer wieder zahlreiche Veranstaltungen wie Themenwochen und Weinfeste angeboten werden.
Seitdem im Jahre 1999 die langjährigen Pläne verwirklicht wurden, das Werder für Fußgänger leichter erreichbar zu machen und gleichzeitig auf der Insel neue Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten zu schaffen, erfreut es sich bei Hamelnern und Touristen großer Beliebtheit.
Wir sehen uns auf der Insel!

Dunkelrestaurant in Hameln

November 01, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln, Veranstaltungen

Ein Dinner im Dunkeln

Ist das jetzt Rind oder Schwein? Und oh, was für ein Gemüse habe ich gerade erwischt? Schmeckt wie Möhren oder ist es doch etwas anderes?
Etwa 70 % der Sinneseindrücke nimmt der sehende Mensch über die Augen wahr. Wie isst es sich im Dunkeln? Diese Frage können die Gäste nach dem Besuch des Dunkelrestaurants im Hotel zur Krone an vier Terminen im November beantworten.
Am 05., 06., 17. und 18. November bietet das Hotel in der Osterstraße zusammen mit dem Förderverein „Freunde der Sumpfblume e.V“ diese Reise in die Dunkelheit an. Nach einem Begrüßungsdrink in der hellen Lobby werden die Gäste von ihren persönlichen blinden Kellnern zu ihren Tischen geführt und von diesem Moment an sehen sie nichts mehr. Doch es gibt keinen Grund Angst zu haben. Innerhalb von wenigen Minuten gewöhnen sich die Sinne an die Dunkelheit und die Teilnehmer werden viel intensiver schmecken, riechen, hören und fühlen können als zu den Zeitpunkten, an denen der Mensch sehen kann. Es geht bei dem Dunkelrestaurant darum, eine neue persönliche Erfahrung zu machen, für einen Abend in die Welt der Blinden und sehbehinderten Menschen einzutauchen und ein leckeres Dinner zu genießen.
Das 3-Gang-Menü inklusive Begrüßungsgetränk kostet 39 Euro pro Person und wird im Voraus bei der Online-Reservierung bezahlt. Die weiteren Getränke bezahlen die Teilnehmer vor Ort im Dunkel bei ihrem persönlichen Kellner, der den Gästen den ganzen Abend über begleitend zur Seite steht.