Rund um Hameln

News aus dem Weserbergland
Subscribe

Archive for Oktober, 2010

Wo der Zar die Kurfürstin traf

Oktober 30, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Landkreis Hameln-Pyrmont

Ein Besuch auf der Burg Coppenbrügge

Nicht nur die Stadt Hameln selbst hat für ihre Besucher viel zu bieten, es lohnt sich auch über den Tellerrand zu gucken und die Umgebung der Rattenfängerstadt zu erkunden.
Ein historisch lohnenswertes Ziel ist die Burg Coppenbrügge, die nur 15 Kilometer von Hameln entfernt am Nordrand des Ithen liegt.
Die Burg wurde zwischen 1281 und 1303 von den Grafen von Spiegelberg errichteten. Sie schloss sich an die viel ältere Siedlung „Cobbanbrug“ an. Im Mittelalter bewährte sich die Wasserburg mit dem Graben und den 9 Meter hohen Wällen mehrfach. Im Hof standen die Wohn- und Wirtschaftsgebäude, über dem Eingang war der Rittersaal. Um 1530-1541 setzte eine bauliche Erneuerung mit Stilelementen der frühen Weserrenaissance ein. An- und Umbauten in der Barockzeit vergrößerten den Amtssitz.
Bekanntes Wahrzeichen der Burg ist die sogenannte „Peterlinde“ auf dem Wall der Anlage. Der Baum erinnert an ein Treffen zwischen dem jungen Zar Peter I. und der Kurfürstin Sophie von Hannover im Jahr 1697. Die Geschichtsschreiber gehen davon aus, dass die abendliche Feier mit dem russischen Zaren so freundschaftlich verlief, dass so der Krieg zwischen Österreich und Brandenburg-Preußen verhindert werden konnte. Somit markierte das Coppenbrügger Treffen für die russische Geschichte einen Wendepunkt in der Entwicklung Europas.
Mehr über diese und weitere spannenden Geschichten und Mythen kann der Besucher in dem burgeigenen Museum erfahren, das dienstags bis sonntags von 11.00-16.00 Uhr geöffnet ist.

Es ist Herbst!

Oktober 28, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Allgemein, über den Tellerrand geschaut

Herbst – Theodor Storm  (1817-1888)

Herbstlicher Ohrbergpark bei Hameln

Herbstlicher Ohrbergpark bei Hameln

Schon ins Land der Pyramiden
Flohn die Störche übers Meer;
Schwalbenflug ist längst geschieden,
Auch die Lerche singt nicht mehr.

Seufzend in geheimer Klage
Streift der Wind das letzte Grün;
Und die süßen Sommertage,
Ach, sie sind dahin, dahin!

Nebel hat den Wald verschlungen,
Der dein stillstes Glück gesehn;
Ganz in Duft und Dämmerungen
Will die schöne Welt vergehn.

Nur noch einmal bricht die Sonne
Unaufhaltsam durch den Duft,
Und ein Strahl der alten Wonne
Rieselt über Tal und Kluft.

Und es leuchten Wald und Heide,
Daß man sicher glauben mag,
Hinter allem Winterleide
Lieg’ ein ferner Frühlingstag.

Die Sense rauscht, die Ähre fällt,
Die Tiere räumen scheu das Feld,
Der Mensch begehrt die ganze Welt.

Und sind die Blumen abgeblüht,
So brecht der Äpfel goldne Bälle;
Hin ist die Zeit der Schwärmerei,
So schätzt nun endlich das Reelle!

Hämmern, Schrauben und Basteln

Oktober 27, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Shopping, Veranstaltungen

Herbst & Bauernmarkt am 30. + 31. Oktober 2010

Wenn sich die Blätter rot, gelb und orange färben, die Sonne einige letzte warme Strahlen auf die Erde schickt und die warmen Pullover aus den Schränken gekramt werden, dann ist der Herbst angekommen. Am letzten Oktoberwochenende können Besucher die Chance nutzen, noch einmal einige schöne Stunden draußen an der frischen Luft zu verbringen.
Im Rahmen des Herbst & Bauernmarktes in der Osterstraße laden Kunsthandwerker ein, ihr Handwerk kennenzulernen und wer mag, kann auch selbst ein bisschen werkeln. Besonders Kinder sind eingeladen, ihr handwerkliches Geschick bei verschiedenen Mitmachaktionen zu entdecken.
Während die Einen nur zum Spaß hämmern und kleben, wird dies für die anderen ihr zukünftiger Beruf sein: etwa 200 Lehrlinge haben in diesem Jahr im Landkreis Hameln-Pyrmont ihre Lehre begonnen. Diesen neuen Lebensabschnitt begrüßen sie mit der Einschreibungsfeier der Kreishandwerker, die zeitgleich zum Herbst & Bauernmarkt am 30. Oktober stattfindet. In ihrer typischen Berufskleidung ziehen sie in einem Festumzug durch die Hamelner Fußgängerzone, der in der Marktkirche mit einem Gottesdienst endet.
Die Veranstaltung soll die Vielfalt des Handwerks würdigen und den Besuchern die eher unbekannten Berufe vorstellen – bei 150 unterschiedlichen Ausbildungsberufen kann man sonst schon mal den Überblick verlieren.
Also rein in die warmen Jacken und mitgefeiert!

Hameln von oben betrachtet

Oktober 21, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Hameln

Ein Besuch auf dem Klütturm lohnt sich.

Klütturm in Hameln

Klütturm in Hameln

Ein geschichtsträchtiger Ort, dessen Besuch Sie bestimmt nicht bereuen werden, ist der Klütturm.
Bereits zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges in den Jahren 1618-1648 diente der Klüt als Festung, die während des Siebenjährigen Kriegs gut ein Jahrhundert später durch König George III. mit zwei weitere Festungsbauten verbessert wurde. Damit wurde Hameln zur stärksten Festung des Fürstentums Hannover und erhielt den Beinamen „Gibraltar des Nordens“.
Allerdings musste man sich trotzdem später kampflos Napoleons Truppen unterwerfen, der 1808 die Zerstörung der Festung mit Ausnahme von zwei Stadttürmen befahl.
1843 entstand der heutige Klütturm aus den alten Festungssteinen und ist nach einer Aufstockung nun 23 Meter hoch. Wer die 99 Stufen hinter sich gelassen hat, den erwartet ein herrlicher Blick über Hameln aus insgesamt 281 Metern. Aber auch wenn man sich die Treppen ersparen möchte, lohnt sich der Ausblick ‚vom Boden aus‘ über die Stadt.

Von unserer Ferienwohnung in Hameln benötigt man ca 40 Minuten zu Fuß bis zum Turm.

Hameln tanzt!

Oktober 20, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Shopping, Veranstaltungen

Deutschlands größte Partyreihe zu Gast in Hameln

Stadtgalerie Hameln

Stadtgalerie Hameln

In der Hamelner Stadtgalerie kann man nicht nur gut einkaufen – am 23. Oktober 2010 verwandelt sich das Einkaufszentrum ab 22.00 Uhr in einen Tanztempel.
Deutschlands größter Partyreihe unter dem Motto „DEUTSCHLAND TANZT!“ macht an diesem Samstag Station in der Rattenfängerstadt.
Angesagte DJ’s und Künstler sorgen auf den verschiedenen Floors in den Ladenstraßen mit Schlager, Oldies, 70er & 80er & 90er Jahre, Rock, Power Pop, House, R’n’B, Electro, Minimal, Salsa und Latino-Sounds für gute Stimmung. Für jedes Alter und jeden Musikgeschmack ist das passende dabei.
Da Tanzen hungrig und durstig macht, bieten die Center-Gastronomen an diesem Abend Snacks aller Art an und die Getränkewünsche werden an den zahlreichen Bars erfüllt.
Wer darüber hinaus noch eine Pause braucht oder ein bisschen Quatschen möchte, dem stehen die vorhandenen Sitzflächen zur Verfügung.
Geraucht werden darf in den extra dafür eingerichteten Smoking Areas im Außenbereich.
Dieses Konzept überzeugte in anderen Städten bereits hunderttausende Gäste, die den Organisatoren ausverkaufte Veranstaltungen bescherten.
Deshalb wird empfohlen, sich frühzeitig die begehrten Tickets im Vorverkauf zu sichern. An der Kundeninformation in der Stadtgalerie sind die ersten 1.000 Karten für 9,70 Euro und anschließend für 11,70 Euro zu bekommen. Eventuelle Restkarten an der Abendkasse kosten 16 Euro.

Partymusik, Rock  &  Pop auf CD im Webshop finden

Herbst-Wandern zum Süntelturm

Oktober 18, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps, Landkreis Hameln-Pyrmont

Von Welliehausen zum Süntelturm.

Herbstwanderung

Wie war das: Es gibt kein schlechtes Wetter – lediglidh unpassende Kleidung? Da ist etwas dran! Bei feinstem norddeutschen Pieselwetter haben wir uns Richtung Süntelturm aufgemacht. Oberhalb von Welliehausen gibt es am Waldrand einen Parkplatz, so dass dort ein guter Ausgangspunkt ist. Die Wege zum Süntelturm sind manchmal recht glitschig und steil. Dennoch macht es Spaß und gerade Kinder finden es  abenteuerlich. Ein schöner Wochenendspaziergang!

Bodenwerder – Der Ritt auf der Kanonenkugel

Oktober 17, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Ausflugstipps

Münchhausenstadt Bodenwerder

Der Ritt auf der Kanonenkugel

Der Ritt auf der Kanonenkugel

Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen wurde 1720 in Bodenwerder an der Weser geboren. Die Lügengeschichten des Baron von Münchhausen wurden dem deutschen Adligen aus dem Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg zugeschrieben.

Zu einer der bekanntesten Lügengeschichte gehört “Der Ritt auf der Kanonenkugel”.

Im Städtchen Bodenwerder findet man mehrere Skulpturen, die an die unglaublichen Lügengeschichten erinnern.

Von Hameln nach Bodenwerder sind es ca 20 Kilometer. Man erreicht Bodenwerder mit dem Auto, aber auch gut mit dem Weserdampfer oder auf dem Weserradweg mit dem Fahrrad.

Für Hameln-Urlauber ist Bodenwerder ein schönes Ausflugsziel mit historischem Hintergrund.

Wandern zum Brocken

Oktober 16, 2010 By: Ferien in Hameln Category: über den Tellerrand geschaut

Back to the roots! Wanderung von Torfhaus zum Brocken.

Brocken

Brocken

Nun fragt sich sicher jeder: Was hat Hameln bzw. das Weserbergland mit dem Brocken zu tun? Eigentlich nichts! Ich bin im Harz aufgewachsen und immer mal wieder zieht es mich in diese Gegend. Begeistert von der Landschaft und getrieben von Ehrgeiz erklimmen wir dann zu Fuß den Brocken.  Eine Fahrt mit der schmalspurigen Brockenbahn ist zwar auch ganz idyllisch und schön – aber Wandern ist doch ganz etwas anderes.

Wir starten in Torfhaus ( etwa 800m ) und nehmen den Goetheweg – irgendwie gefällt uns der am besten. Vor uns liegt eine Strecke von ca 8 Kilometern bei einer Steigung von ca 340 Metern.

Goetheweg - Teil des Harzer Hexenstieges

Goetheweg - Teil des Harzer Hexenstieges

In Torfhaus beginnend führt der Goetheweg entlang des Abbegrabens und des Großen Torfhausmoor. Irgendwie ist für mich dort der Wald so, wie man ihn aus alten Märchen aus Kinderzeiten kennt.

Der Goetheweg im Nationalpark Harz ist in den letzten Jahren gut ausgebaut worden, so dass er auch im Winter gut zu nutzen ist.

Alter Kolonnenweg zum Brocken

Alter Kolonnenweg zum Brocken

Vom Goetheweg geht es auf den ehemaligen Kolonnenweg, der mit Betonplatten ausgelegt ist. Er gehörte zu den Grenzanlagen der Deutsch-Deutschen Grenze. Inzwischen kann man im Brockengebiet grenzenlos wandern. Der Aufstieg ist steil, aber gut zu zu bewältigen. Oben angekommen geht es weiter entlang der Schienen der Brockenbahn.

Neuer Goetheweg

Neuer Goetheweg

Der Weg an den Klippen wurde aufwendig saniert und ist leicht begehbar – vom Betriebsbahnhof der Schmalspurbahn bis hoch oben am Brocken.

Ein schöner Weg mit guten Ausblicken auf die schöne Landschaft und den Funkturm am Brocken. An besonders schönen Tagen gleicht es dort oben einer Völkerwanderung. Immerhin sollen ca 200000 Menschen jährlich den Brocken allein über den Goetheweg besteigen.

Ist man dann endlich “oben” angelangt, hat man sich eine echte Thüringer Bratwurst verdient. Die sind besonders lecker, wenn auch nicht gerade ein Schnäppchen 😉

Ein offenes Wort noch einmal an die Betreiber der Kioske: Auch wenn man nicht auf Stammkundschaft angewiesen ist, das Abwischen der Tische sollte hin und wieder erfolgen. Auch wenn es dort oben sehr windig ist – der Staub war nicht nur von einem Tag!

Bowling, Billard und Begeisterung

Oktober 13, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Gastronomie, Hameln

Das Bowlingcenter „The Strike“ in Hameln

Bowlingcenter Hameln - The Strike

Bowlingcenter Hameln - The Strike

Sie suchen noch das passende Programm für Ihren Ferienabend? Sie möchten selbst sportlich aktiv sein, lecker eine Kleinigkeit essen und vielleicht auch noch einen Cocktail trinken? Und das ohne den Ort zu wechseln? Kein Problem im Bowlingcenter „The Strike“ in Hameln.
Neben 12 modernen Bowlingbahnen, die direkt aus den USA nach Hameln gekommen sind, warten eine gemütliche Lounge, ein leckeres gastronomisches Angebot von Snacks über Salat bis hin zu hausgemachten Cocktails und eine große Showlicht- und Laseranlage auf Ihren Besuch.
Jeden Freitag- und Samstagabend erstrahlen die Bahnen in pulsierendem Showlicht, das mit der passenden Musik von einem DJ unterstützt wird, sodass aus einem Bowlingabend ein richtiges Erlebnis wird.
Nach dem Bowling können Sie den Abend in der Lounge mit ruhiger Musik und sanfter Beleuchtung ausklingen lassen oder Sie probieren im Entertainmentbereich noch einen der sechs Brunswick Billardtische, drei elektronische Tunierdarts oder einen der zwei Turnier Kicker aus.
Eines ist sicher – langweilig wird Ihnen an diesem Abend nicht werden.

O’zapft is!

Oktober 10, 2010 By: Ferien in Hameln Category: Hameln, Veranstaltungen

Hamelner Oktoberfest am 16.10.10 in der Rattenfängerhalle

Sie glauben, dass Sie zum Bier trinken und Brezeln essen nach Bayern fahren müssen? Sie denken, das Oktoberfest wäre bereits vorbei? Aber nein, wer nicht die Möglichkeit hatte zum Münchener Oktoberfest zu fahren, hat nun noch einmal die Chance auf eine Maß Bier.

Zum 200-jährigen Jubiläum des beliebten Volksfestes holt das Stadtmarketing das Oktoberfest nach Hameln. Am Samstag, den 16. Oktober 2010, ab 19.00 Uhr steht eine Stadt in der Rattenfängerhalle auf den Tischen. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro, sowie an der Abendkasse für 15 Euro.

Für das leibliche Wohl ist dank der bekannten bayerischen Spezialitäten wie Haxn, Leberkäs und Weißwürschtl ebenso gesorgt, wie für die richtige Musik. Die bayerische Band „Die Zwiebeltreter” sorgt für die passende Oktoberfest-Atmosphäre und lädt zum Mitsingen- und Schunkeln ein.

Feiern auch Sie mit – gerne in stilechter Dirndl- und Lederhosen-Kleidung.

Volksmusik auf CD im Webshop